Schriftgröße:  normal normale Schrift einschalten   groß große Schrift einschalten   größer sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bauarbeiten bei Radfernwanderwegen kommen voran

Amt Schradenland, den 27.07.2021

Aktuelle Asphaltarbeiten u. a. in Schönewalde und im Amt Kleine Elster

 

Der Landkreis Elbe-Elster baut derzeit die Radfernwanderwege aus. Nach kurzen Bauverzögerungen u.a. wegen Engpässen bei der Materialzulieferung geht es bei den aktuellen Bauarbeiten in der Stadt Schönewalde und im Amt Kleine Elster wieder voran. Nach Auskunft der Baufirma Ezel Torgau GmbH

werden die Asphaltarbeiten für die Verbreiterungen und den Hochausbau sowie die Randversiegelungen bis zum 18. Juli im Bereich Schönewalde ausgeführt (Ahlsdorf-Schönewalde, Hohenkuhnsdorf-Ahlsdorf, Grassau-Bernsdorf, Wiepersdorf-Hohenkuhnsdorf, Schönewalde-Kremitz, Schönewalde-Grassau, Bernsdorf-Arnsnesta). Die kommenden beiden Wochen sind für Restleistungen eingeplant. Dazu zählen die Bankette, der Wurzelschutz und nötige Markierungsarbeiten. Im Anschluss gehen die Asphaltarbeiten im Amt Kleine Elster auf den Abschnitten 42 bis 46 (Finsterwalde-Schacksdorf, Schacksdorf-Lichterfeld, Klingmühl-Sallgast, Lichterfeld-Klingmühl und Sallgast-Henriette) weiter. Dort sind die vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen. Derzeit werden die Pflasterstellen auf dem Abschnitt Klingmühl-Sallgast hergerichtet. Je nach Wetterlage stehen in der  Woche vom 19. bis 25. Juli die Asphaltarbeiten an. Im Anschluss folgen wiederum Bankette, Wurzelschutz und Markierungsarbeiten. In der weiteren Bauabfolge sind dann die Abschnitte Lindthal-Babben und Massen-Buschmühle an der Reihe. Dort werden lokal Lebensräume des Auerhuhns tangiert, auf dessen Brutzeit Rücksicht zu nehmen war.

Den Abschluss der Radwegemodernisierung meldet die P+S Pflaster- und Straßenbau GmbH aus Wülknitz für den Bereich Herzberg (Abschnitt Borken-Kaxdorf). Der Radweg dort wurde auf einer Länge von 1.425 Meter modernisiert. Das Gleiche gilt für die Strecke Schilda-Langennaundorf (Amt Elsterland/  Verbandsgemeinde Liebenwerda)

Kurz vor dem Abschluss sind die Bauarbeiten an den Wegen Prestewitz-Maasdorf, Rothstein– Prestewitz, Maasdorf-Bad Liebenwerda (Verbandsgemeinde Liebenwerda).

 

Komplett neu gebaut wird der Radweg von Großthiemig (im Amt Schradenland) nach Großkmehlen im Nachbarlandkreis Oberspreewald-Lausitz. Mit der Grenzvermessung und dem Baugrundgutachten haben dort die Bauvorbereitungen begonnen.

 

Für insgesamt 48 Abschnitte des geförderten Gesamtvorhabens im Landkreis Elbe-Elster stehen rund 5,35 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel der Baumaßnahmen ist die Qualitätssteigerung der öffentlichen Infrastruktur. Einerseits soll die Leichtigkeit des Radverkehrs verbessert werden. Andererseits erhöht sich durch die Modernisierung des Wegs dessen Nachhaltigkeit und Lebensdauer.

 

Die Modernisierung der Radwege wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsinfrastruktur“.

 

(Quelle: Pressemitteilung Landkreis Elbe-Elster)