Schriftgröße:  normal normale Schrift einschalten   groß große Schrift einschalten   größer sehr große Schrift einschalten
Suche
 
 
 

Sächsisches Brandenburg

Elbe Elster abc
Brandenburg abc

Logo Schraden

Brandenburg Vernetzt
Besucher: 138496
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Landkreis Elbe-Elster / Der Landrat : Bekanntgabe gem. §§ 4 Abs. 2 und 5 Abs. 2 der Vierten Verordnung über befristete Eindämmmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19

Amt Schradenland, den 11.01.2021

Landkreis Elbe-Elster
Der Landrat 

 

Bekanntgabe gem. §§ 4 Abs. 2 und 5 Abs. 2 der Vierten Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 4. SARS-CoV-2-EindV) vom 8. Januar 2021 (GVBl.II/21, [Nr. 3])

Am 10. Januar 2021 lagen im Landkreis Elbe-Elster innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ 547,00 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vor. Die entsprechenden Werte sind durch das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit auf https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/ veröffentlicht.

Gem. § 4 Abs. 2 der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ist für die Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Elbe-Elster ab dem Tag der hiermit erfolgenden Bekanntgabe der Aufenthalt im öffentlichen Raum zur Ausübung von Sport, soweit nach § 12 Absatz 2 Nummer 1 EindV erlaubt, sowie zur Bewegung an der frischen Luft nur bis zu einem Umkreis von 15 Kilometern der Landkreisgrenze gestattet.

Dies gilt für die Dauer der Regelung des § 4 Abs. 2 der Vierten SARS-CoV2-Eindämmungsverordnung solange die Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARSCoV-2-Virus innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern vorliegt. Eine Unterschreitung des Inzidenz-Wertes innerhalb eines Gesamtzeitraums von fünf Tagen ist unbeachtlich.

Gem. § 5 Abs. 2 der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung sind Versammlungen im Landkreis Elbe-Elster grundsätzlich untersagt. Dies gilt für die Dauer der Regelung des § 5 Abs. 2 der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung solange die Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern vorliegt. Eine Unterschreitung des Inzidenz-Wertes innerhalb eines Gesamtzeitraums von drei Tagen ist unbeachtlich.

Die Verpflichtung zur Einhaltung der allgemeinen Regelungen der Vierten SARS-CoV-2- Eindämmungsverordnung bleibt unberührt.

 

Herzberg (Elster), 11. Januar 2021

 

Christian Heinrich-Jaschinski
Landrat

(Quelle: Bekanntmachung LK Elbe-Elster)